18.01.2019 / Allgemein / /

Investition in die Zukunft

Leserbrief von Denise Zeller Xenaki, IG pro Zukunftsraum, CVP Buchs zum Zukunftsraum Aarau

Warum Buchs fusionieren soll, kann ich auch noch nicht beantworten. Um dies abschliessend zu entscheiden, fehlen mir schlicht die Fakten und Grundlagen. Ich weiss aber, dass durch die Fusionsanalyse genau diese Fakten und Grundlagen ausgearbeitet und geschaffen werden, um diese wichtige und zukunftsweisende Entscheidung fällen zu können. Ohne die Analyse ist dies schlicht nicht möglich. Dass sich bei der Meinungsumfrage zwei Drittel der Befragten gegen den Zukunftsraum ausgesprochen haben, ist wahr. Aber es wurden eben nicht alle befragt, sondern nur eine bestimmte Anzahl von Einwohnern. Zudem fand im Voraus keinerlei politische Diskussion zu diesem Thema statt. Es ist deshalb der richtige Weg, in einer Volksabstimmung die Meinung aller Stimmbürger zu berücksichtigen.

Verlieren können wir nichts, gewinnen können wir viel. Wenn wir bereit sind, in die Zukunft zu investieren, gewinnen wir neue Partner und mehr politisches Mitspracherecht. Wir entwickeln neue Ideen, wie wir die Probleme, die für alle Gemeinden sehr ähnlich sind, besser und gemeinsam lösen können.

Eine Identität kann man nicht verlieren. Dies gilt erst recht, wenn einzig der Name ändert. Unsere Geschichte bleibt erhalten, ebenso unser Wohn- und Lebensraum, unsere Heimat. Wollen wir der kommenden Generation wirklich die Türe zuschlagen für eine innovative und lösungsorientierte Zukunft, nur weil wir nicht bereit sind, einmalig weniger als 1% unserer Steuergelder dafür zu investieren?

Ich vertraue darauf, dass die Mehrheit der Buchser Stimmbürger weiss, dass ein Ja, zum Zukunftsraum die richtige Entscheidung ist für Buchs und für die kommende Generation junger Buchserinnen und Buchser.

 

Kontakt

  • Denise Zeller Xenaki

    Kreisschulrätin Buchs-Rohr und Kreisschulrätin Aarau-Buchs, Einwohnerrätin, Mitglied Wahlkommission