14.10.2020 / Allgemein / /

Buchs: Budgeterhöhung Schulliegenschaften

Antrag:
Konto 2170.3144.00, Baulicher Unterhalt Schulanlagen, Altes Schulhaus und alte Turnhalle
Der Betrag für den baulichen Unterhalt für das Alte Schulhaus sei für die Begrünung und Aufwertung des Pausenplatzes um Fr. 20’000.00 zu erhöhen.

Begründung:
Der Pausenplatz ist ein wichtiger Ort im Schulalltag der Schulkinder. Er dient als Erholungs- und Bewegungsort, als Lernplatz und als Rückzugsort. Die Pause ist ein wichtiger Teil des Schulalltages, manchmal sogar der wichtigste. Damit die Kinder von diesem Ort profitieren können, braucht es bestimmte Rahmenbedingungen.

Der Pausenplatz des Alten Schulhauses ist nicht kindergerecht ausgestattet und lädt nicht wirklich zu einem fantasievollen Spielen ein. Es fehlt an Schatten und an kleinen Nischen und Rückzugsorten für die Kinder. Die Abgrenzung zur Suhre ist nicht optimal, Spielgeräte wie z. B Bälle landen regelmässig in der Suhre und müssen ersetzt werden. Ein unbeschwertes Spielen ist nur begrenzt möglich.

Um diese Bedingungen etwas zu verbessern wurde vom Kollegium des alten Schulhauses ein Budgetantrag eingereicht. Es wurde eine Kostenschätzung eingeholt bei Franz Weber, Naturgärten. Für die Gestaltung und Begrünung rund um das Alte Schulhaus wurde ein Betrag von Fr. 28’475.00 gerechnet. Das Gesuch wurde leider im Gemeindebudget 2021 nicht berücksichtigt.

Es ist mir bewusst, dass die Möglichkeit besteht, dass das Alte Schulhaus in absehbarer Zeit nicht mehr als Schulraum dienen könnte. Trotzdem bin ich der Meinung, dass es sehr wichtig ist für die Schulkinder, dass sie einen angemessenen Pausenplatz benützten können. Die Schulhäuser und die Umgebung der Schulhäuser sind ein wichtiges Markenzeichen einer Gemeinde und sie sollten entsprechend gepflegt und gestaltet werden. Dies wurde sogar als Zielsetzung für die Amtsperiode 2019-2021 so formuliert.

Die Kreisschule Aarau-Buchs hat sich positiv über eine mögliche Zusammenarbeit mit dem Naturama als Projektunterstützung geäussert. Eine Zusammenarbeit analog wie beim neuen Spielplatz bei der Gysimatte ist angedacht.
Das Naturama bietet interessierten Gemeinden an, sich für Projektunterstützung zu bewerben, wenn Schulplätze naturnäher gestaltet werden möchten. Auch eine finanzielle Beteiligung durch die Schneider- Wülser-Stiftung ist möglich, wenn die Gemeinde einen Teil der Projektkosten mitträgt.

Es wäre eine Chance für die Gemeinde Buchs und die Kreisschule Aarau-Buchs zusammen mit dem Naturama die Neugestaltung des Pausenplatzes beim Alten Schulhauses in Angriff zu nehmen. Ein Projekt zwischen der Gemeinde, der Schule und einer öffentlichen Institution ist sicher eine Bereicherung für alle Beteiligten. Gute Erfahrungen haben wir bereits beim neuen Spielplatz Gysimatte gemacht.

Ich bitte Sie deshalb der Budgeterhöhung von Fr. 20.000.00 zuzustimmen und den Weg freizumachen für ein tolles Schulprojekt in unserer Gemeinde.

Herzlichen Dank
Denise Zeller Xenaki CVP Buchs Die Mitte

Beratungsangebot Naturama für mehr Natur und Spass auf Spielplätzen

SCHULBLATT AG SO: Spuren in Köpfen und auf Plätzen

 

Kontakt

  • Denise Zeller Xenaki

    Einwohnerrätin, Vizepräsidentin Kreisschulrat Aarau-Buchs und Mitglied Wahlkommission