04.01.2021 / Allgemein / /

2021 CVP Aarau Regio Ausblick

Das Pandemiejahr 2020 hat unsere Gesellschaft vor grosse, unerwartete Herausforderungen gestellt und tut es noch. Themen wie soziale Distanz, Homeoffice, Arbeitsplatzunsicherheit, Krankheit, z.T. sogar der Verlust von geliebten Menschen sind nahe in unser Leben gerückt. Neben der Verantwortung für die eigene Familie haben wir versucht, dort zu helfen, wo wir helfen konnten und mussten vielleicht selbst Hilfe in Anspruch nehmen. Altbewährtes wird im Namen von COVID abgeschafft, das Neue ist erst im Begriff zu entstehen. Flexibilität und die Freude, uns auf Unbekanntes, Neues einzulassen sind gefragt.

Die CVP hat auf nationaler Ebene den Namenswechsel auf „Die Mitte“ mit grosser Mehrheit beschlossen. Der Namenswechsel erfolgte in einem demokratischen Prozess. Jedes Parteimitglied konnte mitdiskutieren und abstimmen. Ich habe mich selbst für diesen Namenswechsel ausgesprochen, denn ich bin überzeugt, dass mit diesem Namen mir wichtige Inhalte der CVP-Politik ausgedrückt werden können. Dazu zählen das Engagement für einen gut ausgebildeten Mittelstand, für Familien, für eine funktionierende Wirtschaft und für demokratische, dialogorientiere Prozesse auf Gemeinde-, Kantons- und Bundesebene mit einer klaren Gewaltentrennung. Die Mitte steht auch für eine feine, sensible Steuerung, die Zeit für Entwicklung gewährt. Alt-Bewährtes soll nicht zu rasch abgeschafft werden, Neuem aber auch nicht im Weg gestanden werden. Die Mitte bedeutet, auch im Sturm eine gewisse Ruhe zu bewahren und immer wieder nach vorne gerichtet, neue Lösungen zu suchen.

Brigitte Schwaller
Präsidentin CVP Aarau Regio

Kontakt